Wir über uns

Die Schülerzeitung KOSmos der Kopernikus-Oberschule existiert seit vier Jahren.
Nach anfänglich fünfzehn Mitgliedern (die mittlerweile entweder in unserer Oberstufe sind und durch die räumliche Trennung und die neuen Unterrichtsverpflichtungen nicht mehr teilnehmen können, oder die unsere Schule für eine Ausbildung verlassen haben) gibt es jetzt im Dezember 2015 fünf Redakteure aus der 8.Klasse. Sie arbeiten mit großem Elan mit und freuen sich über neue Ideen, die sie versuchen, sprachlich in ihren Artikeln zu verarbeiten.

KOSmos-Redaktion-Dezember-2015

Seit ein paar Wochen sind zwei Schüler aus der 7. Klasse dazu gestoßen. Sie verfolgen noch staunend den munteren und diskussionsfreudigen Umgang der „alten“ Mitglieder, versuchen sich aber auch schon einzubringen.
In der Schülerzeitung schreiben die Schüler und Schülerinnen Berichte, die sie interessieren, über deren Inhalt sie diskutiert und recherchiert haben. Auch Erlebnisberichte von interessanten Klassenreisen oder Artikel zu Besuchen von Lesungen oder anderen Ausstellungen sind gefragt!
Die Redakteurinnen und Redakteure können ihrer Kreativität freien Lauf lassen, wenn sie Themen vorschlagen. Diese werden in der Gruppe besprochen, und es wird überlegt, was die Schüler und Schülerinnen unserer Schule interessieren könnte. Dann werden Strategien überlegt, wie Informationen gesammelt werden können, um ansprechende Reportagen zu planen.
Auf ein Thema freut sich die Redaktion der Schülerzeitung im Moment besonders:
Im Januar 2016 steht der Besuch einer großen Redaktionssitzung des Axel-Springer Verlags (Bild, BZ u.s.w) an.
Für die KOSmos-Redakteure wird es sehr interessant sein zu sehen, wie von hochprofessionellen Redakteuren über aktuelle Themen diskutiert und gearbeitet wird.
Letztlich soll die Arbeit an einer Schülerzeitung nicht nur das Ergebnis zum Ziel haben, sondern auch den Weg. Kommen Schüler über aktuelle Ereignisse innerhalb und außerhalb der Schule ins Gespräch und beginnen dann, engagiert zu recherchieren und ihre Ergebnisse in einem Text niederzuschreiben, haben sie einen erheblichen Lernerfolg und eine enorme Erweiterung ihrer Kompetenzen.

Annette Nouri, 17.12.2015

Ich bin Domenik aus der achten Klasse der Kopernikus Oberschule und seit Beginn der 8.Klasse Redakteur in der Schülerzeitung KOSmos.
Mir gefällt es in dieser Arbeitsgemeinschaft, weil wir auch Ausflüge machen. Aber ich möchte nicht Journalist werden.
Einmal in der Woche treffen wir uns in unseren Klassenraum. Dort besprechen wir neue Themen oder woran wir gerade arbeiten, zum Beispiel unsere Artikel. Manchmal gehen wir auch in den Computerraum und tippen dort unsere Artikel in den Computer. Meistens sind wir aber in unseren Redaktionssitzungen so beschäftigt, dass wir die Texte zuhause fertig schreiben.
Alle in der Schülerzeitung sind sehr nett.
Ich möchte in dieser AG auch lernen, besser am Computer zu arbeiten, denn das kann ich noch nicht so gut.
Ich finde, wir könnten noch mehr Ausflüge machen. Sonst ist alles gut.

Mein Name ist Jan, ich besuche die 8. Klasse. Auch ich bin seit einem Jahr Redakteur der Schülerzeitung. Mir macht das Arbeiten in der Schülerzeitung Spaß, da ich eigentlich gerne schreibe. Jeder kann bei uns seinen Teil dazugeben und seiner Kreativität freien Lauf lassen. Am meisten hat mir das Thema ,,Berliner Mauer“ gefallen. Bei diesem Projekt haben wir die Gedenkstätte der Berliner Mauer besichtigt, die sich in Mitte befindet.
Wir konnten ein großes Stück erhaltene Berliner Mauer besichtigen, sie anfassen und Fotos machen oder sich ein Stück in dem Museum, das wir ebenfalls besichtigt haben, kaufen.
Das Beste aber war ein großer Turm, den man erklimmen konnte. Oben angekommen konnte man auf den so genannten ,,Todesstreifen“ schauen.

Ich heiße Martin, ich bin 13 Jahre alt und gehe in die 7 Klasse. Ich bin gerade zur Schülerzeitung gekommen, weil ich mich für die Themen der Schule interessiere. Ich mag es, den Schülern das Neuste, was sie auch interessieren könnte, zu berichten.
Auf die Arbeit freue ich mich!

 

 

Ich bin Niklas und gehe in die 8.Klasse.
Ich bin jetzt seit einem Jahr in Schülerzeitung und bin sehr begeistert, die Nachrichten unser Schule an die Schülerinnen und Schüler zu bringen.
Mein Traumjob ist Pilot, mich interessiert aber auch der Job des Journalisten.
Ich hoffe, ich kann noch bis zur zehnten Klasse in der Schülerzeitung bleiben.

 

Ich heiße Viktoria, seit eineinhalb Jahren bin ich bei der Schülerzeitung KOSmos.
In der Schülerzeitung haben wir bereits viel zustande gebracht, viele Informationen gesammelt und Artikel geschrieben.
Jeden Dienstag treffen wir uns in der 7.Stunde und besprechen das nächste Thema oder schreiben an den Texten weiter, die wir bereits begonnen haben.
Die Arbeit bei der Schülerzeitung ist vielseitig. Um weiter zu kommen, müssen wir auch in unserer Freizeit nach Informationen suchen. Es ist spannend zu sehen, wie ein Artikel wächst und auch gerne gelesen wird.
Viele Menschen, mit denen wir reden, sind freundlich zu uns, nett und hilfsbereit.
Z.B. als wir über das Thema „Flüchtlinge“ gesprochen haben und in unserer Freizeit Möglichkeiten in unserer Wohnumgebung suchen sollten, wo wir helfen oder einfach nur Interviews führen könnten. Auch die Begleitung des Projekts „Mädchen fürs Handwerk“ in unserer Schule hat mir sehr gefallen.Ich bin bei der Schülerzeitung, da ich gerne schreibe und mit Menschen zusammen bin.

Ich heiße Franz, bin 12 Jahre alt und gehe in die 7.Klasse.
Ich habe mich entschieden, in die Schülerzeitung zu gehen, weil mich aktuelle Themen ansprechen und ich den anderen Schülern der Schule diese Themen dadurch mitteilen will.

 

 

 

aktualisiert am 17.12.15

4 Gedanken zu „Wir über uns

  1. Liebes Kosmos-Team,
    da ich am 28.04.2016 während eures Sportfestes unterrichtet habe, freue ich mich auf diesem Weg eine Rückmeldung über euer Sportfest zu erhalten.
    Vielen Dank!
    Frau Schaub

  2. Liebe KOSmos-Redaktion!
    So jung und neu an unserer Schule – und schon Redakteurin oder Redaktueur! Herzlichen Glückwunsch zur neuen Ausgabe.
    Es ist eine Freude, da zu schmökern!
    Andreas Wolff, stellvertretender Schulleiter

Schreibe einen Kommentar