Kennenlernen und Spaß haben – Klassenreise im 7.Jahrgang im Oktober 2014

Wir lernen uns kennen und werden ein Team

Nur wenige Wochen nach dem ersten Schultag in der Kopernikus Oberschule geht es los: Viele siebte Klassen fahren für eine Woche auf Klassenreise, meist ins schöne Berliner Umland nach Groß Köris oder Wünsdorf!

Dort wartet ein dreieinhalbtägiges Teambildungsprogramm der Erlebnispädagogik auf Schüler und ihre Klassenlehrer, das es in sich hat! Die Schüler haben zuallererst eine Menge Spaß, müssen sich aber auch neuen Herausforderungen stellen (z.B. auf einer Hochseilschaukel in mindestens zehn Meter Höhe schwingen).

Junge hochmotivierte Teamer zum Beispiel der Kurzzeithelden (www.kurzzeithelden.net) oder der Schattenspringer (www.schattenspringer.de) bieten Teamspiele an, bei denen es auf Absprachen, Konzentration und Bewegungskoordination ankommt. Die Anforderungen an die Schülerinnen und Schüler sind nicht immer leicht, finden aber bei allen Beteiligten, nach manchmal erforderlichem guten Zureden, höchsten Beifall!

So lassen sich die Kinder auch nicht von Regen oder Dunkelheit daran hindern, ihre Einzel- oder Gruppenaufträge anzugehen und zum Ende zu bringen. Wie wichtig dabei gegenseitiges Vertrauen und gemeinsame Absprachen sind, merken sie spätestens bei den GPS-Touren zu dritt durch den Wald, wo es auf jeden einzelnen ankommt!

Nach vier spannenden Tagen kann aus den 25 Kindern einer Klasse eine Gemeinschaft werden, die fit für mindestens vier gemeinsame Jahre in der Schule ist.

Annette Nouri

Schreibe einen Kommentar